Photo by Jacqueline Godany

Meine Vita

Come in and find out

Geschichte  (die historische Form der Politik)  war schon immer meine Leidenschaft, nicht Sissy faszinierte mich als Kind sondern Maria Theresia, die durch die Pragmatische Sanktion ihres Vaters Karl VI, seine Nachfolge als Erzherzogin von Österreich antreten konnte. (Kaiserin war sie übrigens nie, sondern „nur“ Frau des Kaiser des hl.  römischen Reiches deutscher Nation, Franz Stephan von Lothringen).

1992 Beginn des Geschichtsstudiums, mit dem Ziel, in die Fußstapfen des Chefhistorikers des Österreichischen Rundfunks, Hugo Portisch, zu treten. Die Diplomarbeit verfasste ich über die Alleanza Nazionale und ihre Umwandlung von einer neofaschistischen Partei (Movimento Sociale Italiano) in eine postfaschistische, gemäßigte Rechtspartei unter Gianfranco Fini. Ich erlebte während meines römischen Studienaufenthaltes die ersten Jahre (und die Euphorie) der Berlusconi Ära unmittelbar mit.

Wirtschaftsredaktion bei dem Wochenmagazin News und Trainee bei Radio Wien waren meine ersten journalistischen Erfahrungen. danach ging ich zu Cisco Systems, dem weltweit führenden US Netzwerkausrüster, und baute die Public Relations für die österreichische Niederlassung auf.

Bei dem darauffolgenden Wechsel zu der damals größten PR& Lobbying Agentur Österreichs, Publico, konnte ich als Junior Consultant hautnah die Wichtigkeit und den Aufstieg von „Public Affairs“ in Österreich miterleben.

Bei Karl Krammer, Gründer der Lobbyingagentur Krammer Consultant und ehem Kabinettschef von Bundeskanzler Franz Vranitzky, vertiefte ich in weiterer Folge die Erfahrungen im Lobbying Bereich.

2005 holte mich die damals neu gegründete Medizinische Universität Wien für den Aufbau der Corporate Affairs Stelle. www.meduniwien.ac.at

Knapp 5 Jahre später erfolgte das Angebot, als Public Affairs Verantwortliche zum Österreichischen Sparkassenverband zu wechseln und Generalsekretär Michael Ikrath bei der interessenspolitischen Arbeit zu unterstützen. In dieser Zeit verantwortete ich auch seinen Blog.

2012 und 2014 kamen mit dem Strategischen Management und den European Affairs zwei wesentliche Verantwortungsbereiche hinzu. Der Sparkassentag 2014 zum Thema Digitalisierung fand unter meiner Ägide statt. www.sparkassentag2014.at

2013 konzeptionierte und verantwortete ich den Nationalratswahlkampf von Michael Ikrath mit dem Schwerpunkt auf Digital Campaigning. www.ikrath.at

Ab Juli 2015 selbständige Beraterin HOPPE – STRATEGIA.POLITICA.MEDIA im Bereich strategisches Politconsulting.

Mitglied bei Österreichische Public Affairs Vereinigung

Referenzen

Best Service in den Bereichen Public Affairs und Corporate Communication

17 Jahre

Journalistische Erfahrung

10 Jahre

Corporate Affairs/ Strategie

6 Jahre

Gesundheits/ Wissenschaftspolitik

4 Jahre

Public Affairs/ European Affairs

4 Jahre

Erfahrung Finanzpolitik

Aktuelles aus meinem Blog

Nina Hoppe - Strategia. Politica. Media

Van der Bellen und das "Kopftuch"

/
Mir ist die Debatte zu polemisch und undifferenziert. Sie…
,

HerumTRUMPeln

/
Können Sie sich an den „Shutdown“ erinnern? Im Herbst 2013…